Dinair-Airbrush-Makeup-Review

Leider ist nun das eingetreten was ich befürchtet habe: ich muss ganz aufhören mit dem Airbrush Make-Up. Wie weiter unten geschrieben die Technik ist so filigran, dass nun beide meine Geräte so rumzicken, dass ich kein gutes Gefühl mehr habe es anzubieten, da ich es nicht garantieren kann, dass das Ergebnis wirklich 100%ig passt. Und wenn ich das nicht kann, biete ich es lieber gar nicht mehr an. Und da die Nachfrage auch nicht so groß ist, bzw. „normales“ Make-Up durchaus mithalten kann (siehe dazu ebenfalls mein „Senf“ dazu unten) werd ich auch keine Neuinvestition mehr machen.

Airbrush-Make-up wird anders als das normale Make-up mittels Luftdruck und einer Farbpistole aufgetragen, die einen feinen Farbnebel erzeugt. Der feine Farbnebel ermöglicht es, das Make-up hauchdünn aufzutragen was den Vorteil hat, dass es sehr natürlich wirkt. Hautunreinheiten lassen sich gut abdecken und auch wenn man zu fettinger Haut neigt, ist es super, da es hier einfach noch haltbarer ist. 

Ein Airbrush-Make-up hält etwas länger als eine herkömmliche Grundierung und ist regen-, wisch- und schweißfest und deshalb gerade für Bräute oder einen Ballbesuch ideal.

Ich arbeite mit der Marke Dinair, welche zu den Marktführern zählt und über 30 Jahre Erfahrung vorweisen kann. Dinair zeichnet sich u.A. dadurch aus, dass das Make-Up auf Wasserbasis ist, nicht komedogen ist, d.h. es keine Poren verstopft und auch für Allergiker bestens geeignet ist, da es ohne Silikone, Talk, Öl und Duftstoffe auskommt.


So und nun noch mein persönlicher „Senf“ zum Thema Airbrush: Ist es unbedingt notwendig, vor allem dann wenn ich heirate? Ich würde sagen nein. Es wird momentan doch sehr gehypt. Und wie Alles im Leben, es gibt auch die Kehrseite der Medaille. Airbrush hält wirklich ausgesprochen gut, aber es verzeiht auch keine Fehler beim Auftragen. Oder wenn z.B. unabsichtlich zu fest mit einem spitzen Fingernagel gekratzt wurde, ist so eine Kratzspur nicht so einfach wieder auszubessern. Auch bei trockener Haut würde ich davon abraten, da dies im Laufe des Tages mit Airbrush eher betont wird.
Ich möchte das was ich anbiete nicht unnötig schlecht machen (und ich weiß einige schwören darauf), aber eine gute Foundation, richtig schön aufgetragen, mit Fixierspray haltbar gemacht, liefert sich mit Airbrush-Make Up durchaus ein Rennen auf Augenhöhe. Und wer als Sieger hervorgeht ist schlicht und Einfach Ansichtssache.
Ein weiterer Grund warum ich es beinahe ganz aus dem Angebot genommen habe: die Technik dahinter ist wahnsinnig filigran und wartungsintensiv. Obwohl ich 2 Geräte und 3 Pistolen habe, hatte ich immer wieder Ausfälle und so was macht mich nervös. Ich möchte Leistung abliefern und diese Technik könnte mir irgendwann einmal ev. im Wege stehen. Da lob ich mir halt meine Foundation und Pinsel, die lassen mich einfach nie im Stich 🙂

Weiters: sollte ich aus technischen Gründen ein zugesagtes Airbrush Make Up nicht machen können, müsste kurzfristig ein „normales“ Make-Up in Kauf genommen werden.


EUR Preis auf Anfrage